Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01. Januar 2017

  1. Unsere Objektangaben basieren auf uns seitens unserer Auftraggeber erteilten Informationen. Eine Haftung für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit können wir deshalb nicht übernehmen. Das gilt auch für unsere Exposéinformationen.
  2. Ein Maklervertrag mit uns kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Dienstleistung (z.B. Anforderung eines Exposés, Durchführung einer Besichtigung oder durch von uns erteilte Auskünfte wie z.B. Objekt-Adressübermittlung) zustande.
  3. Alle unsere Angebote und sonstigen Mitteilungen sind nur für Sie – den Adressaten – bestimmt und müssen vertraulich behandelt werden. Kommt infolge unbefugter Weitergabe ein Vertrag mit dem nachgewiesenen Objekteigentümer zustande, sind Sie verpflichtet, uns den Schaden in Höhe der entgangenen Provision zu zahlen.
  4. Wird Ihnen ein von uns angebotenes Objekt später direkt oder über Dritte noch einmal angeboten, sind Sie verpflichtet, dem Anbietenden gegenüber die durch uns erlangte Vorkenntnis geltend zu machen und etwaige Maklerdienste Dritter bezüglich unserer  Objekte abzulehnen.
  5. Kommt ein Vertragsabschluss über eines der von uns angebotenen Objekte zustande, sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen und die Vertragsbedingungen zu nennen. Ein Provisionsanspruch besteht für uns auch dann, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wurde, die von unserem Angebot abweichen oder wenn der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen anderen Vertrag oder durch Zuschlag bei der Zwangsversteigerung erreicht wird.
  6. Wir sind auch berechtigt, für den jeweils anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden, sofern dadurch keine Interessenkollision gegeben ist.
  7. Für die Vermittlung oder den Nachweis beanspruchen wir bei Vertragsabschluss folgende Vermittlerhonorare:
    • Bei Vermittlung bzw. Verkauf von Haus- und Grundbesitz vom Käufer 5,95 % Käuferprovision (inkl. MwSt.) des Kaufpreises
    • Bei Vermietungen oder Verpachtungen vom Mieter bzw. Pächter 2,38 Monatsmieten (inkl. MwSt.)
    • Bei Vereinbarung eines Vorkaufsrechtes 1,19 % (inkl. MwSt.) des Verkaufspreises, zu zahlen vom Vorkaufsberechtigten
    • Sonstige Dienstleistungs-Stundenvergütungen 41,65 €/Std. (inkl. MwSt.)
    Alle Gebühren / Honorare sind fällig bei Vertragsabschluss zzgl. (Klammerwerte inkl.) der jeweils gültigen Mehrwertsteuer nach Zugang der Rechnung ohne Abzug.
  8. Die Versendung der Angebote erfolgt kostenlos. Eine Rücksendung ist nicht erforderlich. Schickt der Empfänger das Angebot jedoch nicht innerhalb von 3 Tagen zurück, erkennt er damit seine Verpflichtungen zur Zahlung des vereinbarten Honorars an, falls er das Objekt erwirbt, mietet oder pachtet.
  9. Sofern die Parteien den Vertrag rückgängig machen, aufheben, eine Partei vom Vertrag zurücktritt oder der Vertrag durch Anfechtung hinfällig oder geändert wird, bleibt unsere Gebührenforderung unberührt. Dies gilt auch bei nachträglicher Minderung des Entgeltes (z.B. Kaufpreis oder Mietzins)
  10. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wetzlar, soweit dies gesetzlich zulässig ist.
  11. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig oder unzulässig sein oder werden, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt bleiben. Eine solche unwirksame Bestimmung oder Formulierung soll zwischen den Parteien durch eine Bestimmung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der beteiligten Parteien am nächsten kommt und der vertraglichen Vereinbarung nicht widerspricht.